Gebäude-Energieberatung

Eine kompetente Energieberatung ist heute wichtiger denn je:
Preise für Heizöl und Gas steigen rasant, Anforderungen an effiziente Heiztechnik und Wärmedämmung wachsen deutlich. Dabei sind die gesetzlichen Verordnungen zum Wärmeschutz und zur Energieeinsparung einzuhalten.

Um die Energieeffizienz Ihres Hauses zu ermitteln, beraten wir Sie vor Ort. Wir prüfen und bewerten Baumaterialien und Konstruktionsaufbauten ebenso wie Heiztechnik, Fenster, Dach und Decken Ihres Hauses.

Die klassische Energieberatung macht nur einen kleinen Teil unseres Leistungsangebotes aus. Wichtiger ist unseres Erachtens eine vorausschauende Effizienzanalyse möglicher Sanierungen.
Dazu gehört, dass wir Ihnen nur Maßnahmen zur Energieeinsparung empfehlen, die wirtschaftlich sinnvoll sind und sich in einem überschaubaren Zeitraum amortisieren. Erst auf Basis eines empfehlenswerten, energetischen Sanierungskonzepts beraten wir Sie hinsichtlich verschiedener Fördergelder. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet beispielsweise im Rahmen der Programme "CO2-Gebäudesanierung" und "Wohnraum Modernisieren" zinsgünstige Darlehen an. Auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Einbau energieeffizienter Heizanlagen; neben den bisherigen Förderbeträgen erhalten Bauherren zusätzlich einen Bonus, wenn Sie beispielsweise erneuerbare Energien sinnvoll miteinander kombinieren.

Der Energieausweis nach Verbrauch ist recht kostengünstig zu erstellen, sofern das Haus mit einer zentralen Heizanlage ausgestattet ist. Er wird auf Grundlage des gemessenen Energieverbrauchs der letzten drei Jahre erstellt. Die Daten geben allerdings keine Auskunft über die energetische Qualität des Gebäudes!

Der Energieausweis nach Bedarf ist ratsam, wenn konkrete Maßnahmen geplant sind und wird auf Grundlage des berechneten Energiebedarfs erstellt.

Er erhält objektive Aussagen zur Gebäude- und Heizanlagenqualität, weil hier Gebäudehülle und Wärmeverluste genau zugeordnet werden. Dabei wird festgestellt, wie viel Energie das Haus verschlingt und was durch welche Maßnahmen verbessert werden könnte. So ist der Nachweis für die KfW bereits berechnet.

Alle, die ihr Haus verkaufen, verpachten oder neu vermieten wollen, brauchen einen Energieausweis.

Der Energieausweis nach Bedarf ist Pflicht für Gebäude mit bis zu vier Wohneinheiten, die vor 1978 erbaut wurden (Bauantrag bis 21.10.77).

Alle anderen können eine der beiden Varianten frei wählen.

Der bedarfsabhängige Energieausweis ist die informativere Variante!

 

 

TUV

Willibald Haupert

Maurermeister
Remmers Fachvertretung
Gebäudeenergieberater (HWK)
Schimmelsachverständiger

Am Grubenbahnhof 1
66299 Friedrichsthal/Saar

Telefon: +49 (0) 68 97 - 56 75 00
Fax:+49 (0) 68 97 - 56 89 10
Mobil:+49 (0) 171 - 2 76 90 30
info@fachvertretung-haupert.de

made by Werbeargentur Hoffmann